Home

Archiv für die Kategorie » Amps «

Mesa/Boogie Bass 400+

Dienstag, 31. März 2009 | Autor:

Mesa Boogie Bass 400+

Mesa/Boogie Bass 400+

Sechs Jahre lang spielte ich den Mesa/Boogie 400+ in Kombination mit zwei 4×10″ Boxen und einer 2×15″ Box, überwiegend bei meiner damaligen Band „French Kiss“. Vor kurzem  begegnete ich dem Boilden auf einer Session wieder. Da war er wieder, der fetteste MonsterSound aller Zeiten! Ich fragte mich: Warum hab ich den denn damals verkauft? Nun, ich war jung und brauchte das Geld :-). Obwohl nun schon einige Zeit seit dem vergangen ist, ist mir der phantastische Amp noch so gut im Gedächtnis, dass er hier seinen Platz finden muss.

Das 19″/4HE messende Top ist sauber und extrem stabil verarbeitet, schlicht aber funktionell und absolut roadtauglich. Die Potis und die EQ-Regler können schon einiges ab, sind aber auch durch die zwei rechts und links sitzende Metallhandgriffe gut geschützt. Das Gewicht des Amps ist nichts für schwache Bassisten, aber was tut man nicht alles für einen guten Sound.

Vorderseite:
2 x Klinken-Input (je 1 x passiv/aktiv), 2x Volume – Kanal 1 und 2 (Pull-Shift), Master, Treble & Bass (Pull-Shift), Middle, Send/Return, 7-Band EQ sowie ein Power- und Standby-Schalter.
weiter…

Thema: Amps |  | 11 Kommentare

Line 6 – LowDown 150

Samstag, 6. September 2008 | Autor:

Die Bassverstärker der LowDown®-Serie von Line 6, ich selber spiele den Low Down 150 Live und im Studio und stelle ihn von daher auch hier vor, bieten neben einem sehr verlockenden Preis einen hervoragenden Sound und viele Features die in dieser Preisklasse und in dieser Qualität ihres gleichen suchen. Die LowDown-Verstärker bieten 5 Modelle legendärer Bass-Amps und eignen sich gleichermaßen für Funk, Rock und andere Stile. Unter 4 frei programmierbaren Speicherplätzen (36 mit einem FBV Shortboard™), können zudem individuelle Einstellungen abgelegt werden. Dank der schnell ansprechenden Endstufe, liefern die Amps einen hervorragenden Druck bei gleichzeitig astreiner Definition.

Nun zu den Funktionen des Low Down 150:

  • 5 unfassbar gute Bassverstärkermodelle: Clean, R&B, Rock, Brit und Grind
  • 5 unverzichtbare Basseffekte: Synth, Compressor, Envelope Filter, Octaver und Chorus
  • DEEP-Schalter mit spezieller Sound-Bearbeitung für den richtigen Fettgehalt
  • XLR-Direktausgang mit exklusivem A.I.R.™-Modeling von Line 6
  • 4 programmierbare Speicher/36 im Verbund mit einem FBV Shortboard™
  • Kopfhöreranschluss
  • 1/8”-Eingang für CD/MP3-Spieler
  • Eingebaute chromatische Stimmfunktion
  • Anschluss für FBV Express™- oder FBV Shortboard™-Bodenleiste
  • 12”-Lautsprecher
  • 150W
  • Der praktische Amp im geneigten Monitor-Gehäuse
  • Dimensions: 48lbs, 16″L x 17.5″W x 21.5″H

weiter…

Thema: Amps |  | 4 Kommentare